Geld verdienen mit Amazon? Drei spannende Wege

Wer in diesen Tagen ein solides Einkommen im World Wide Web aufbauen möchte, dessen Weg führt nicht an Amazon vorbei. Der Internetriese bietet inzwischen unterschiedliche Möglichkeiten, um selbst in den Genuss des Erfolgs zu kommen. Oft ist Interessenten auf den ersten Blick gar nicht klar, welche Chancen sie vor sich haben. Wir nehmen deshalb die wichtigsten Aspekte und Chancen in diesem Artikel ganz genau in den Blick.

Einkommen durch Partnerprogramm

Wer selbst bereits im Internet Content produziert und eine kleine Community um sich geschart hat, kann mit Amazon Affiliate schnell das erste Einkommen generieren. Dieses Prinzip zielt darauf ab, dass neue Kunden für Amazon geworben werden, die dort eine Bestellung abschließen. Tun sie dies, so ist anteilig eine Provision möglich, die direkt ausgezahlt werden kann.

Ein großer Vorteil dieser Methode ist der geringe Aufwand. Die meiste Arbeit wurde in dem Moment schon geleistet, in dem eine größere Community angesprochen werden kann. Dann müssen nur noch die eigenen Links geschickt platziert werden, um sich auf diese Weise die Aufmerksamkeit der Nutzer zu sichern. Auch für die Verbraucher selbst ist der Kauf über den Affiliate-Link natürlich nicht von Nachteil. Denn der ihnen angezeigte Preis für die Produkte erhöht sich nicht. Sofern es sich um sinnvolle und brauchbare Empfehlungen handelt, profitieren also beide Seiten von diesem Angebot.

Umsatz mit Amazon FBA

In den letzten Jahren waren ähnliche Erfolge auch bei Amazon FBA möglich. Das Kürzel steht für Fulfillment by Amazon, denn der Online-Riese übernimmt selbst die gesamte Abwicklung des Verkaufs. Dies schließt die Lagerung der Produkte, ihren Versand zu den Kunden und auch mögliche Retouren mit ein. Händler haben auf diese Weise die Möglichkeit,bequem Produkte zu verkaufen, ohne diese selbst jemals sehen oder einlagern zu müssen. So ist das Geschäft beliebig skalierbar und kann zu großen Gewinnen führen.

Wie eine Erfolgsstory in diesem Bereich aussehen kann, sieht man auf der Webseite von Mankow. Dieser erkannte bereits früh die Chance, die Amazon in diesem Rahmen bietet. Auf seinem Blog sind viele weitere Informationen, Tipps und Hintergründe zum Thema zu finden.

Ganz ohne ein Startguthaben geht es bei Amazon FBA allerdings nicht. Schon für den ersten Einkauf der Produkte ist ein gewisses Kapital notwendig. Experten rechnen mit rund 3.000Euro, um vollwertig damit starten zu können. Im Gegenzug für die vielseitigen Dienste kostet Amazon FBA Gebühren. Wie hoch diese genau sind, geht auch aus dieser Seite sehr gut hervor.

Geld verdienen mit Amazon Prime

Inzwischen kennt praktisch jeder das Zusatzprogramm von Amazon Prime. Doch nur wenige wissen, dass auch hier die Chance besteht, um im Internet ein passives Einkommen aufzubauen. Da jedes Prime-Mitglied eine jährliche Gebühr zu zahlen hat, sind die Verantwortlichen natürlich daran interessiert, möglichst viele Menschen zu erreichen. Wer gezielt bei Freunden, der Familie oder in einer Online-Community die Werbetrommel rührt, wird auch für diesen Einsatz direkt belohnt. Das Geld fließt dann ganz bequem auf ein Geschäftskonto.

Hier bietet sich die Gelegenheit, schon für den Abschluss einer kostenlosen Test-Mitgliedschaft über 30 Tage immerhin 3 Euro zu verdienen. Für ein Probe-Abo bei Audiblegibt es sogar gleich 5 Euro. Die nächsten 15 Euro gibt es dann, sobald ein richtiges Abo abgeschlossen wird. Hinzu kommen noch weitere 50 Cent für jedes gekaufte Hörbuch des geworbenen Nutzers. Es macht sich also auf jeden Fall bezahlt.

Hallo, ich bin Daniel