INHALT

Outbank Test: Wie gut ist die Banking-App?

Outbank gehört neben Finanzguru zu den beliebtesten und ältesten Finanz-Apps in Deutschland. Outbank gibt es bereits seit über 15 Jahren. Über 55 Prozent der Deutschen haben mehr als vier Bankkonten. Dazu kommen noch Kreditkarten, ein PayPal-Konto und vieles mehr. 

outbank-test-cover

Bei der Anzahl an Bankverbindungen fällt es vielen Menschen schwer, eine Übersicht über ihre Finanzlage zu behalten. Wie auch Finanzguru setzt Outbank mit seinem Ansatz hier an und bietet einen Ausweg aus der Komplexität.

Wie genau die Outbank App funktioniert und welche Funktionen du erwarten kannst, erfährst du im folgenden Outbank Test.

outbank-logo
91%
Bedienung
92%
Kosten & Gebühren
71%
Service
98%
Kosten
Du kannst Outbank für 1 Woche kostenlos testen.
ab 3,99€ pro Monat
Funktionsumfang
90%
Datenschutz
99%
Finanzmanager
98%
Kosten
ab 39,95€
Zahlungsmethoden

Outbank Test: Auf diese Kriterien haben wir geachtet

Unser Ziel bei Finantio ist es, die für dich besten Finanz-Apps zu finden. Outbank gehört mit Sicherheit in einen Topf mit Finanzguru oder Finanzblick. 

Unsere Outbank Erfahrungen haben wir im Hinblick auf verschiedene Testkriterien gemacht, die du der folgenden Tabelle ableiten kannst. 

Dort kannst du auch die von uns vergebene Punktezahl pro Kategorie ablesen.

Bedienung Funktionsumfang Sicherheit Kosten Datenschutz Service Fehleranfälligkeit
10 10 10 7 10 10 9
10 10 10 10 10 10 10
Outbank Bewertung in jeweiligen Kategorien

Das Unternehmen erzielte im Outbank Test eine Gesamtpunktzahl von 66 Punkten und erreichte damit einen Score von 94 Prozent. Damit liegt Outbank auf dem Niveau von Finanzguru (94 Prozent), was wir als herausragendes Ergebnis bewerten. 

Allein im Bereich Kosten und Bedienung schlägt sich Finanzguru im direkten Vergleich besser als Outbank.

Lass uns einen genauen Blick auf unsere Outbank Erfahrungen werfen.

Unsere Outbank Erfahrungen: Diese Funktionen bietet der Finanzmanager

Zunächst einmal musst du die Outbank App entweder auf deinem Android-Smartphone oder iOS installieren. Nach der Installation kannst du eine kostenlose Testphase (14 Tage) starten, um die App zu testen. 

Wähle ein möglichst schweres Passwort, da du mit Outbank sensible Finanzdaten verwaltest.

Anschließend kannst du mit der Kontoanbindung starten. Wir haben bei uns im Outbank Test ein N26 Konto, ein DKB Konto und ein Consorsbank Depot angebunden. Der Prozess lief reibungslos und ohne Fehler. Dein Dashboard wird automatisch um die neuen Bankverbindungen aktualisiert.

Multibanking: Aggregiere deine gesamten Konten, Kreditkarten & Depots

Du kannst mit Outbank deine gesamten Konten, Kreditkarten (z.B. American Express oder Amazon Kreditkarte) und Depots an nur einem Ort zusammenfassen. Mittlerweile können über 4.500 Bankverbindungen integriert werden. Outbank bietet sogar eine Unterteilung in private und geschäftliche Konten an, was den Überblick nochmal vereinfacht.

Ausländische Konten oder Kryptowährungen werden per automatischer Währungsumrechnung in Euro umgerechnet.

Outbank setzt im Vergleich zu vielen Finanz-Apps nicht nur auf eine reine Analysefunktion. Du kannst mit dem Finanzmanager direkt Banking-Features nutzen und beispielsweise Überweisungen tätigen, SEPA-Lastschriften und Daueraufträge anlegen oder Geld von Freunden anfordern. 

Wir haben im Outbank Test sämtliche Funktionen getestet und sind in unserem Test auf keinerlei Fehler gestoßen.

Info: Was ist Multi-Banking?

Mit Multi-Banking kannst du mehrere Konten von verschiedenen Banken, Kreditkarten und Depots an nur einem Ort verwalten. Die Anbindung erfolgt über entsprechende Schnittstellen (APIs), die von den Banken zur Verfügung gestellt werden. 

Da mehrere Konten mehr Verwaltungsaufwand bedeutet und eine gesamtheitliche Finanzübersicht erschweren, ist die Beliebtheit von bankenunabhängigen Finanzmanager-Apps wie Finanzguru, Outbank oder Finanzblick (Buhl) in den letzten Jahren erheblich gestiegen. In wenigen Klicks erhalten Nutzer eine Zusammenfassung ihrer Finanzsituation – ohne diverse Logins.

Outbank Test: Integriertes Haushaltsbuch erleichtern Finanzübersicht

Über den Reiter “Auswertungen” unten in der App, erhältst du Zugang zum digitalen Haushaltsbuch von Outbank. Du kannst deine Ausgaben mit Tags und individuellen Budgets vergeben. 

Der Funktionsumfang kann für Anfänger überfordern sein, du gewöhnst dich jedoch schnell an die App – das haben zumindest unsere Outbank Erfahrungen gezeigt.

Deine Buchungen werden automatisch kategorisiert. Du kannst eigene Tags erstellen und deine Umsätze verschiedenen Kategorien zuordnen. Willst du deine Finanzen noch strikter kontrollieren, kannst du pro Ausgabekategorie ein Budget vergeben. 

Den aktuellen Stand deiner Budgets kannst du in Echtzeit tracken. Je nach Ausschöpfungsgrad, färbt sich die Kategorie grün, gelb oder rot. Hast du ein Budget überschritten, erhältst du eine Push-Benachrichtigung.

Optimiere deine Verträge über die Outbank App

Wie auch Finanzguru, scannt Outbank deine Buchungen auf Verträge. Auch hier wurden fälschlicherweise Buchungen als Verträge identifiziert, was wir jedoch schnell korrigieren konnten. Outbank bietet eine Erinnerungsfunktion für Verträge an, um dich an ein baldiges Vertragsende zu erinnern. 

Durch die Trennung von der Aboalarm GmbH sind Funktionen innerhalb der Outbank App zum Verivox Vertragswechsel und der Vertragskündigung über Aboalarm entfallen. Das Unternehmen möchte sich – laut eigenen Angaben – in Zukunft auf das Banking fokussieren.

Dadurch ist aus unserer Sicht aber auch ein kleiner Nachteil im direkten Vergleich mit Finanzguru entstanden. Dort kannst du Verträge direkt über die App abschließen und auch kündigen.

Ordne Belege deinen Buchungen zu

Du suchst Belege für deine Steuererklärung? Oft suchen wir bei der Erstellung unserer Steuererklärung nach Buchungen im Online-Banking, die steuerrelevant sind. Oft fehlt dir jedoch die entsprechende Rechnung, die du dem Finanzamt auf Rückfrage liefern musst. 

Seit 2021 kannst du in der Outbank App einer Buchung eine Rechnung bzw. Beleg zuordnen. Dieses Feature ist in Kooperation mit der App von Docutain entstanden und vereinfacht das Dokumentenmanagement in Bezug auf das Thema Steuern.

Outbank Kosten: Preise & Abos im Überblick

Outbank hat sein kostenloses Modell aufgegeben und setzt in Zukunft auf ein bezahltes Abomodell. Du kannst die App nach der Installation 14 Tage lang kostenlos testen, bevor du in das kostenpflichtige Modell übergehst.

Anschließend musst du mit folgenden Kosten von Outbank rechnen:

Tarif Kosten pro Monat Vorteile
Outbank INDIVIDUAL 3,99 Euro 39,99 Euro
Outbank BUSINESS 7,99 Euro 79,99 Euro

Outbank bietet eine Version für Nutzer, die ihre privaten Finanzen verwalten möchten und eine Version, in der du auch deine Geschäftsausgaben verwalten kannst. Beim BUSINESS-Modell kannst du z.B. das Outbank-Branding aus den PDF-Exporten entfernen lassen.

Wir persönlich verstehen das Kostenmodell. Durch die Trennung von Aboalarm und Verivox sind Monetarisierungsquellen (z.B. Provisionen) entfallen, die mit dem Abomodell kompensiert werden sollen. 

Leider bietet Finanzguru – aus unserer Sicht – in der kostenfreien Basisversion sämtliche Features, die auch Outbank nutzt. Diesen Nachteil kann Outbank auch nicht mit anderen Features kompensieren.

Welche Banken unterstützt Outbank?

Outbank unterstützt über 4.500 Banken in Deutschland. Darunter gehören neben klassischen Bankkonten auch Tagesgeldkonten, Depots, Kreditkarten und sonstige Anbieter wie PayPal.

Du kannst zusätzlich zu Bankkonten auch Krypto Wallets und Bonusprogramme (Payback, Miles & More, etc.) mit deinem Outbank Konto verknüpfen. Auf der Webseite bietet Outbank für interessierte Nutzer eine Bankensuche an, mit der du im Voraus prüfen kannst, ob du deine Bank anbinden kannst.

Die Anbindung der Banken lief bei uns im Outbank Test unkompliziert.

Sicherheit bei Outbank wird großgeschrieben

Auch bei Outbank gilt die Devise: Deine Finanzdaten gehören dir und werden demnach nur auf deinem Gerät gespeichert. Outbank oder andere Finanzdienstleister haben keinen Zugriff auf deine persönlichen Daten.

Müssen Fehler analysiert werden, fragt Outbank explizit nach deiner Erlaubnis für Zugriff. Der Datenaustausch erfolgt zudem direkt mit der Bank über sichere Schnittstellen und Verschlüsselungsmethoden. Viele andere Mutlibanking-Apps nutzen bei der Datenübertragung einen zwischengeschalteten Proxy-Server. Dieses Modell ist gerade für Hacker ein lohnendes Ziel.

Jedes Kreditinstitut besitzt ein SSL-Sicherheitszertifikat. Damit bestätigt die Bank, dass die Verbindung zu ihren Systemen sicher ist. Outbank prüft – laut eigenen Angaben – ob eine derartige Verschlüsselung vorliegt und gültig ist.Outbank bietet dir die Möglichkeit, deine Finanzen auf verschiedenen Geräten (z.B. iPhone und Mac) zu tracken. 

Synchronisiert du deine Finanzdaten zwischen diversen Medien, müssen diese Daten zwangsläufig einen Server passieren. Per AES-Verschlüsselung werden die Daten unlesbar gemacht – niemand kann deine Daten einsehen.

Unsere Outbank Erfahrungen: Vor- und Nachteile

Unsere Outbank Erfahrungen sind überwiegend positiv. Der Finanzmanager erfüllt sämtliche Aufgaben, die wir von einer Finanz-App erwarten, die eine bessere Kontrolle über die eigenen Finanzen verspricht. 

Die Kontoanbindung, das Vertragsmanagement und die Auswertungen sind extrem hilfreich. Außerdem kannst du als iPhone Nutzer seit iOS 16 auch Outbank Widgets (z.B. aktuelles Budget) auf deinem Sperrbildschirm anzeigen lassen.

Was uns im Outbank Test enttäuscht hat, ist das Preismodell. Ohne kostenlose Basisversion, wie bei Finanzguru, verzichtet Outbank auf Nutzerwachstum zugunsten von Monetarisierung. 

Durch die Abspaltung von Aboalarm und Verivox ist dieser Schritt jedoch verständlich und notwendig, um das Unternehmen nachhaltig führen zu können. In Zukunft hoffen wir auf eine Optimierung der Banking-Features, um die Bezahlmodelle noch attraktiver für Kunden zu machen.

Insgesamt lief der Outbank Test reibungslos und wir werden die Weiterentwicklung des Unternehmens mit großem Interesse verfolgen.

Outbank hat im Test mit vielen Funktionen überzeugt

Outbank hat uns als Alternative zu Finanzguru durchaus überzeugt. Viele Features, wie z.B. das Zuordnen von Dokumenten und die Familienfreigabe, werden von der Outbank Alternative noch nicht angeboten. 

Das Finanz- und Vertragsmanagement ist beeindruckend. Du erhältst innerhalb weniger Sekunden einen gesamtheitlichen Überblick über deine Finanzlage und kannst ablesen, wie es um deine Budgets steht.

Wir haben im Team bei Finantio schon häufiger mitbekommen, dass nur die wenigsten ein Gespür dafür haben, wo sie überall Verträge und Abos abgeschlossen haben. Das Dilemma wird von Outbank effektiv gelöst. 

Sparpotenziale können schnell identifiziert und realisiert werden. Wir empfehlen interessierten Nutzern, die App im Rahmen des kostenlosen Probezeitraums zu nutzen und erst anschließend zu entscheiden, ob sie bereit sind, die monatlichen Gebühren zu bezahlen.

FAQ

Outbank bietet einen kostenlosen Probezeitraum von 14 Tagen an. Danach müssen Nutzer ein kostenpflichtiges Abo buchen. Du kannst monatlich 3,99 Euro oder einen Jahresbeitrag von 39,99 Euro zahlen.

Ja, das ist möglich. Du kannst dein Trade Republic Depot mit deinem Outbank Konto verknüpfen. Das gleiche gilt auch für dein Scalable Capital Depot und anderen Neo-Brokern.

Outbank setzt auf hohe Sicherheitsstandards und Verschlüsselungsmethoden bei der Übertragung von Bankdaten. Deine Daten werden lokal auf deinem Gerät gespeichert und können nur von dir eingesehen werden.

Nach der Installation kannst du deine Bankverbindungen einbinden. Du erhältst direkt eine Zusammenfassung deiner Finanzsituation. Außerdem erkennt Outbank automatisch deine Verträge auf Basis deiner Online-Banking-Buchungen. Unter den Auswertungen, zeigt dir der Finanzmanager, wie viel Geld du pro Kategorie ausgibst. Wer möchte, kann individuelle Budgets setzen, um das eigene Konsumverhalten noch besser zu steuern.

In unseren Testberichten hat Finanzguru als Alternative zu Outbank am besten abgeschnitten. Das liegt insbesondere am Preismodell von Finanzguru. Im Vergleich zu Outbank, kannst du Finanzguru kostenlos nutzen.

Um die Kosten von Outbank abzumildern, kannst du dein Outbank Abo mit deiner gesamten Familie teilen. Dafür musst du die Kauffreigabe von Apple aktivieren.

Leider nicht. Du kannst Outbank auf deinem Android-Smartphone, deinem iPhone, iPad und Mac nutzen. Die Nutzung auf mehreren Geräten ist per Secure Sync möglich. Eine Nutzung von Outbank auf Windows Systemen ist nicht möglich.

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.

NEWS

Weitere Beiträge