Einkaufsliste App

Wir haben die beliebtesten Einkaufslisten-Apps unter die Lupe genommen.
Listonic
Gesamt: 4,9 von 5
4.9/5
„Listonic setzt auf ein minimalistisches Design und beeindruckt mit seinem Funktionsumfang.“
Bring!
Gesamt: 4,9 von 5
4.9/5
„Bring! überzeugt mit einem tollen Design und vielen praktischen Features zur Einkaufsplanung.“
Pon
Gesamt: 4,7 von 5
4.7/5
„Das Geofencing-Feature ist stark. Leider ist das Design der App veraltet und verbesserungwürdig.“
Einkaufsliste App
Gesamt: 4,6 von 5
4.6/5
„Die Einkaufsliste App hat den Test mit guten Noten bestanden. Nutzer erhalten hier alle notwendigen Funktionen.“
Überliste
Gesamt: 4,3 von 5
4.3/5
„Ähnlich wie bei den meisten Einkaufzettel Apps, ist das Design bei Überliste veraltet. Darunter leidet die UX der App.“

INHALT

Einkaufsliste Apps im Test

Einkaufslisten sind ein geniales Tool, um beim Einkaufen Geld zu sparen. Einkaufsliste Apps bieten dir zudem den Vorteil, dass du deine Liste jederzeit digital abrufen kannst und nichts mehr beim Einkaufen vergisst.

Um dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir die acht beliebtesten Apps ausführlich unter die Lupe genommen.

einkaufsliste-app-cover

Einkaufliste Apps: So haben wir getestet

Wir haben die Einkaufsliste Apps in verschiedenen Kategorien getestet. Folgende Faktoren waren beim Testen von besonderer Bedeutung:

  • Bedienung
  • Kosten der App
  • Funktionsumfang
  • Kompatibilität mit Android & iOS
  • Kundenbewertungen

Um die jeweiligen Apps zu bewerten, haben wir diese auf einem Android und iPhone installiert und getestet. Der Testbericht ist unabhängig geschrieben und wurde von keinem der Anbieter finanziert.

Warum ist eine Einkaufs-App sinnvoll?

Über 11 Millionen Tonnen gute Lebensmittel landen pro Jahr in Deutschland im Müll. Diese massive Lebensmittelverschwendung liegt u.a. darin begründet, dass Menschen ihre Einkäufe nicht planen. 

Es werden Lebensmittel gekauft, die nicht gebraucht werden. Das schadet der Umwelt und dem Bankkonto.

Einkäufe besser planen und Geld sparen

Wer seine Einkäufe im Voraus plant, kann schnell viel Geld sparen. Das liegt daran, dass du nur Geld für Dinge ausgibst, die du wirklich brauchst. Wer sich Gedanken über Rezepte macht und sich die entsprechenden Zutaten (und Mengen) notiert, wird effizienter einkaufen. Das spart Zeit und Geld.

Dinge, die lange haltbar sind wie z.B. Nüsse, Reis oder Bohnen kannst du natürlich unabhängig einkaufen. Einen Vorrat zu haben, ist immer sinnvoll, um gerade dann, wenn du mal keine Lust auf Einkaufen hast (z.B. wegen Krankheit), Essen zu Hause zu haben.

Du reduzierst deine Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverschwendung entsteht dadurch, dass Menschen zu viel kaufen. Wer sich vor dem Einkauf Gedanken über die notwendigen Mengen macht, vermeidet, dass Lebensmittel im Müll landen. Solltest du doch einmal zu viel gekauft haben, empfehlen wir dir, deine Reste über Plattformen wie Foodsharing zu verteilen.

Zu deiner Info: Aktuell werden jährlich ca. 11 Millionen Tonnen an Lebensmitteln entsorgt. Das entspricht in etwas einem Drittel der Lebensmittel, die sich im Umlauf befinden. Grund für die hohe Verschwendung sind unter anderem unsere Gewohnheiten beim Einkaufen.

Zu den entsorgten Lebensmitteln gehört zum Großteil auch Fleisch, welches in der Produkion einen hohen CO2-Austoß verursacht. Damit geht Lebensmittelverschwendung so weit, dass sie zu einem der signifikantesten Faktoren für den Klimawandel ist.

Du sparst Zeit beim Einkaufen

Einkaufslisten sparen nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Wer erst im Supermarkt das Abendessen spontan plant, wird weitaus mehr Zeit benötigen, als die Nutzer einer Einkaufslisten App. Weißt du bereits vorher, was du einkaufen möchtest, dann bist du mit dem Einkaufen schneller fertig.

Diese 5 Einkaufsliste Apps haben uns überzeugt

Mittlerweile existieren zahlreiche Einkaufsliste Apps. Wir haben im App Store über 14 Anbieter von Tools gefunden, mit denen du deine Einkäufe planen kannst. Wir haben die fünf beliebtesten Apps genauer unter die Lupe genommen.

Bring!

Bedienung Kosten Funktionen Kompatibilität Kundenservice
100% 98% 99% 100% 93%
Bring! Bewertung in jeweiligen Kategorien

Bring! gehört zu den besten Einkaufsliste Apps, die wir getestet haben – und zu den umfangreichsten. Ein USP, das hervorgestochen hat, ist die Kompatibilität mit Smartwatches.

Wir haben im Test eine Apple Watch Series 8 genutzt, was problemlos funktioniert hat. Dieses Feature ist gerade für Menschen interessant, die ihr Smartphone gelegentlich zu Hause lassen oder nicht ständig in der Hand halten möchten. Die Synchronisation zwischen Smartwatch und App funktioniert einwandfrei. Wir hatten einen Fall, in dem das Update erst verzögert erschienen ist.

Du kannst Einkaufslisten mit deinen Freunden teilen und um Mengenangaben und sogar Fotos ergänzen. Damit reduziert Bring! das Auftreten von Fehleinkäufen. Das Rezepte-Feature fanden wir praktisch: Bring! schlägt dir regelmäßig neue Rezeptideen vor, deren Zutaten du mit einem Klick auf deine Einkaufsliste übertragen kannst.

Ein Nachteil ist die für uns teilweise störende In-App Werbung, die ihr nur über das kostenpflichtige Premium-Modell abschalten könnt. Die Kosten dafür belaufen sich auf 1,99 Euro pro Monat oder 12,99 Euro im Jahr. Die Gebühren sind aus unserer Sicht vertretbar, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen Mitarbeiter und Entwickler für den Ausbau und die Wartung der App bezahlen muss.

Vorteile:

  • Ausgezeichnete Nutzerfreundlichkeit
  • Digitale Ablage von Kundenkarten in Bring! Wallet
  • Share-Funktion
  • Nutzbar mit Smartwatches
  • Import von Rezepten aus dem Internet
  • Listen nach Supermarkt & Kategorien sortieren

Listonic

Bedienung Kosten Funktionen Kompatibilität Kundenservice
98% 98% 99% 100% 91%
Listonic Bewertung in jeweiligen Kategorien

Mit +6 Millionen Nutzern ist Listonic eine der beliebtesten Einkaufslisten Apps in den App Stores (weltweit). Wie auch Bring!, setzt Listonic auf ein modernes Design. Zudem hast du auch hier die Möglichkeit, deine Einkaufslisten mit deinen Freunden zu teilen. Die Spracheingabe war im Test leicht fehleranfällig, ist für uns jedoch für die Gesamtbewertung wenig relevant. 

Die Rezepte-Funktion liefert eine breite Auswahl an Rezept-Ideen. Leider lassen sich auch bei dieser Einkaufsliste-App die Werbeanzeigen nur per Premium-Upgrade abschalten (0,99€ pro Monat und 10€ pro Jahr). Im Vergleich zu Bring! ist das Jahresabo sogar etwas günstiger.

Über Push-Notifications wirst du bei Neuigkeiten in deinen Einkaufszetteln informiert. Eine Smartwatch-Integration sowie eine Foto-Funktion sind auch vorhanden.

Vorteile:

  • Kompatibilität mit Smartwatch
  • Spracheingabe möglich (+40 Sprachen)
  • Automatische Kategorisierung
  • Listen nach Supermarkt & Kategorien sortieren
  • Umfangreiche Datenbank
  • Auch als Web-App nutzbar

Einkaufsliste App

Bedienung Kosten Funktionen Kompatibilität Kundenservice
84% 100% 90% 100% 93%
Einkaufsliste App Bewertung in jeweiligen Kategorien

Die Einkaufsliste App setzt auf ein minimalistisches Design. Als Nutzer kannst du (ohne Registrierung) ein Farbschema wählen und die Optik an deinen Geschmack anpassen. Wie auch die anderen Apps, bietet die Einkaufsliste App die Möglichkeit, deine Listen mit anderen Nutzern zu teilen.

Was uns überrascht hat ist, dass du über die App auf lokale Angebote zugreifen kannst. Für Schnäppchenjäger ist das ein optimales Feature. Die App bietet eine Offline-Nutzung an. Du musst nur online gehen, um deine Listen zu synchronisieren oder mit Freunden zu teilen.

Vorteile:

  • Kompatibilität mit Smartwatch
  • Listen mit anderen Nutzern teilen
  • Listen nach Supermarkt & Kategorien sortieren
  • Umfangreiche Datenbank

Pon - Einkaufszettel App für iOS

Bedienung Kosten Funktionen Kompatibilität Kundenservice
88% 98% 89% 100% 94%
Pon Bewertung in jeweiligen Kategorien

Pon ist ideal für Singles, Paare und WGs. Wie auch alle anderen Apps, kannst du deine Listen in wenigen Klicks mit anderen Nutzern teilen. Eine Funktion hat uns im Test besonders überzeugt: die Integration von Geofencing. Die App sendet dir eine Push-Notification, sobald du an einem Supermarkt vorbeiläufst. Das Feature hat im Test 7/9 mal funktioniert.

Leider weist die App aus unserer Sicht optische Mängel auf, welche einen negativen Einfluss auf die Nutzerfreundlichkeit haben. Die Bedienung ist dennoch intuitiv und erfüllt ihren Zweck. In Zukunft könnten moderne Visuals und Icons das Look & Feel der App verbessern. Dennoch konnte uns die App im Test mit praktischen Features überzeugen.

Vorteile:

  • Automatische Kategorisierung (z.B. vegan, laktosefrei etc.)
  • Umfangreiche Rezeptdatenbank
  • Kompatibilität mit Apple Watch
  • Geofencing erinnert an Supermärkte
  • Spracheingabe per Siri

Überliste

Bedienung Kosten Funktionen Kompatibilität Kundenservice
82% 99% 79% 100% 98%
Überliste Bewertung in jeweiligen Kategorien

Auch dieser Einkaufshelfer hilft dir dabei, schnell eine Einkaufsliste zu erstellen. Du kannst die App auch geräteübergreifend am Laptop nutzen. Die Synchronisation mit der Smartphone App funktioniert problemlos. Obwohl das Design ähnlich wie bei Pon „verbesserungswürdig“ ist, liefert Überliste sämtliche Features, die wir von einer Einkaufslisten App erwarten.

Vorteile:

  • Listen mit Freunden & Familie teilen
  • Listen nach Supermarkt & Kategorien sortieren
  • Integrierte Datenbank mit Produkten & Kategorien
  • Import von Zutaten auf Basis deine Einkaufshistorie

Alternative: Einkaufszettel App selber am Handy erstellen

Wer keine zusätzliche Einkaufsliste App installieren möchte, kann bei Android die Google Keep oder bei iOS die Notizen App des iPhones nutzen, um eine eigene Einkaufsliste am Handy zu erstellen. Beide Betriebssysteme ermöglichen eine Synchronisation mit mehreren Accounts. Du kannst deine Listen z.B. mit deiner Familie und Freunden teilen.

Der Nachteil von Notizen Apps liegt auf der Hand: Sie verfügen nicht über die Features der Einkaufslisten Apps. Weder die Android noch die iOS-Version bieten smarte Rezept-Features, Produktdatenbanken oder Geofencing, um lokale Angebote zu nutzen.

Für eine Basis-Planung von Einkäufen sind die Notizen Apps jedoch ausreichend.

Fazit: Diese Einkaufsliste App hat im Test gewonnen

Bring! und Listonic haben uns im Test mit Abstand am meisten überzeugt. Die moderne und intuitive Bedienung, gepaart mit einer großen Bandbreite an sinnvollen Features, sorgt dafür, dass du deine Einkäufe effizient erledigst. Die eingeblendeten Werbeanzeigen können stören – empfinden wir jedoch als hinnehmbar. Wer möchte, wird diese für einen kleinen Aufpreis los.

Am Ende des Tages gilt auch hier: Die beste Einkaufsliste App ist diejenige, die deinen Bedürfnissen am besten gerecht wird. Wer es besonders simpel mag, greift zu einer Notizen App und erledigt damit die Einkaufsplanung.

FAQ

Es gibt viele gute Einkaufsliste Apps. Bei uns im Test haben Bring!  und Listonic die besten Ergebnisse erzielt. Die beste App ist die, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Die Einkaufsliste App ist kostenlos und verfügt über zahlreiche Features, die dir das Einkaufen erleichtern.

Um mit deinem Handy eine Einkaufsliste zu erstellen, kannst du einfach zur Notizen App greifen. Dort erstellst du eine Checkliste und kannst diese sogar mit anderen Nutzern teilen.

Es gibt zahlreiche Apps, die den klassischen Einkaufszettel ersetzen können. Wir empfehlen Listonic oder Bring!

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.

Mit unseren Tipps bringst du deine Finanzen auf das nächste Level.