finantio-logo-transparent
carlos profil

INHALT

Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen: Geht das?

Steuern sind ein komplexes Thema. Wer einmal seine Steuererklärung mit der ELSTER-Software gemacht hat versteht, wovon wir sprechen. Dennoch ist die Abgabe deiner Steuererklärung wichtig, da du in manchen Fällen eine hohe Rückerstattung erhältst.

Um deine Steuern erfolgreich zu machen, benötigst du eine Steuer-ID. Manchmal passiert es jedoch, dass du die Unterlagen, auf denen deine Steuer-ID steht, verloren hast. Wie du sie wiederfindest und ob du deine Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen kannst, zeigen wir dir im folgenden Beitrag. 

steuer-id-telefonisch-erfragen-cover

Was ist die Steueridentifikationsnummer?

Jeder Bundesbürger hat seit 2018 eine individuelle Steueridentifikationsnummer. Deine Steuer-ID wird dir direkt nach deiner Geburt zugeteilt und gilt ein Leben lang. Die Steuer-ID ist der Nachfolger der Steuernummer und dient vor allem der Kommunikation mit dem zuständigen Finanzamt.

Wenn du eine Steuererklärung abgibst oder einen neuen Arbeitsvertrag unterschreibst, musst du immer deiner Steueridentifikationsnummer parat haben. Mit der Steuer-ID wirst du eindeutig identifiziert.

Deine Steueridentifikationsnummer besteht aus 11 Ziffern, die jeder Deutsche vom Bundeszentralamt für Steuern kurz BZSt zugeteilt bekommt. Im Vergleich zur Steuernummer verändert sich deine Steuer-ID nicht. Das gilt unabhängig davon, ob du dich scheiden lässt oder neu umgezogen bist.

Die Steuer-ID speichert folgende personenbezogenen Daten bis 20 Jahren nach deinem Tod:

  • Geschlecht
  • Geburtstag und -ort
  • aktuellen und frühere Namen
  • akademische Grade
  • Anschrift inkl. Datum von Ein- und Auszug
  • zuständige Finanzbehörde
  • Ggf. Auskunftssperren
  • Sterbetag

Darüber hinaus werden weitere Daten für den Abruf von Lohnsteuerabzugsmerkmalen für den Arbeitgeber gespeichert:

  • Religionszugehörigkeit
  • Familienstand (verheiratet oder verpartnert)
  • Steuer-IDs minderjähriger Kinder

Steuer-ID oder Steuernummer?

Die Steuernummer wird fälschlicherweise häufig mit der Steueridentifikationsnummer verwechselt. Du erhältst deine Steuernummer mit deiner ersten Steuererklärung vom Finanzamt.

Im Laufe deines Lebens kannst du verschiedene Steuernummern haben. Diese kann sich z.B. dann verändern, wenn du umziehst und ein neues Finanzamt für dich zuständig ist. Heiratest du oder nimmst eine selbstständige Tätigkeit auf, dann verändert sich deine Steuernummer ebenfalls.

Die Steuernummer enthält Informationen über das jeweilige Finanzamt, den Bezirk sowie eine persönliche Unterscheidungsnummer. Deine Steuererklärung kann ohne Steuernummer abgegeben werden, aber nicht ohne Steuer-ID.

Wofür brauchst du ein Steuer- oder Steueridentifikationsnummer?

Das Ziel bei der Einführung der Steuer-ID war die Modernisierung des deutschen Steuersystems. Du kannst deine Steuererklärung nur dann abgeben, wenn du eine gültige Steueridentifikationsnummer angeben kannst.

Auch bei der sonstigen Kommunikation mit dem Finanzamt benötigst du deine Steuer-ID. Willst du zudem einen Job aufnehmen, benötigt dein Arbeitgeber für die Übermittlung deiner Lohnsteuer deine Steuer-ID. Auch als Student ist es wichtig, dass du deine Steuer-ID kennst, weil du ohne z.B. kein Bafög beantragen kannst.

Auch in den folgenden Fällen benötigst du eine Steuer-ID:

  • Antrag auf Kindergeld
  • Unterhaltszahlungen
  • Kontoeröffnung
  • Erteilung von Freistellungsauftrag im Rahmen von Kapitalgeschäften
  • Übermittlung von Rentenbezugsmitteilungen an die Zentrale Zulagenstelle

Die Bundesregierung hat zudem im Januar 2021 beschlossen, dass die Steueridentifikationsnummer in Zukunft als Bürgernummer eingesetzt wird. Diese soll für Verwaltungszwecke in zahlreiche Datenbanken (z.B. Melderegister) eingepflegt werden. Die alten Steuernummern werden nur noch für die Steuererklärung gebraucht und dienen der Identifizierung beim Finanzamt.

Abgesehen von den oben genannten Institutionen, fragen auch Krankenkassen häufig nach deiner Steueridentifikationsnummer. Sie nutzen diese, um steuerlich relevante Informationen an das Finanzamt zu übermitteln.

Wo findest du deine Steuer-ID?

Du hast keine Ahnung, wo du deine Steuer-ID findest? Dann schau einfach mal auf deinen letzten Steuerbescheid. Dort findest du sie oben links im Dokument. Alternativ findest du deine Steuer-ID auch auf deiner Gehaltsabrechnung oder deiner Lohnsteuerbescheinigung.

Das Bundeszentralamt für Steuern hat 2018 über 80 Millionen Deutschen ihre Steuer-IDs per Post zugeschickt. Das Schreiben trug den Namen „Zuteilung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung (AO)“.

Auch die Steuer-ID deiner Kinder findest du in deinem Steuerbescheid. Sobald du Nachwuchs bekommst, erhältst du automatisch eine Steuer-ID per Post zugesandt. Deine Steuernummer wird hingegen erst mit der ersten Steuererklärung zugeteilt.

steueridentifikationsnummer-finden

Wie kannst du deine Steuernummer und Steueridentifikationsnummer beantragen?

Falls du keine Dokumente findest, auf denen deine Steuer-ID steht, dann kannst du beantragen, dass dir diese zugesandt wird. Das Bundeszentralamt für Steuern kann dir an dieser Stelle weiterhelfen.

Zudem kannst du immer bei deinem Arbeitgeber nachfragen – dort wird man dir deine Steuer-ID mitteilen, da du diese direkt bei Arbeitsbeginn mit den anderen Personaldaten angeben musstest.

Bist du aktuell nicht angestellt? Kein Problem. Schreib in diesem Fall einfach eine Mail an das Bundeszentralamt für Steuern oder fülle das Formular auf der Webseite aus. Danach wird dir innerhalb weniger Wochen (im Regelfall ca. 4 Wochen) deine Steueridentifikationsnummer an deine Meldeadresse zugesandt und du kannst diese To-Do abhaken.

steuer-id-beantragen

Kannst du deine Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen?

Wer seine Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen möchte, wird meistens enttäuscht. Aus Datenschutzgründen darf diese nur auf postalischem Wege erteilt werden. Per Mail oder Telefon wirst du deiner Steuer-ID nicht erhalten.

Du kannst deine Steuer-ID jedoch per Mail oder Telefon beantragen, insofern du deine persönlichen Daten vorliegen hast. Deine Steuernummer kannst du beim zuständigen Finanzamt anfragen. Dafür musst du jedoch bereits eine Steuererklärung abgegeben haben. Ist das nicht der Fall, erhältst du eine neue Steuernummer. 

Das für dich zuständige Finanzamt kannst du schnell über den Finanzamt-Finder vom Bundeszentralamt für Steuern herausfinden.

Steuer-ID online beantragen und zuschicken lassen

Wie bereits erwähnt, kann es vorkommen, dass du deine Steuer-ID nicht mehr findest. Sie ist jedoch in vielen Fällen notwendig. Du kannst deine Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) ganz einfach online beantragen:

  • Online beantragen mit dem Formular des Bundeszentralamts für Steuern.
  • Trag deine Daten ein (Name, Straße, Wohnort, …).
  • Anschließend wird die Steuer-ID an deine Meldeadresse versendet.
  • Die Bearbeitungszeit beträgt laut offizieller Aussage ca. vier Wochen und kann sich bei Rückfragen verlängern.

Deine Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen bzw. telefonisch herausfinden ist also nicht möglich. Eine Online-Beantragung dagegen funktioniert schnell und unkompliziert – mit etwas Wartezeit, bis die Steuer-ID dann tatsächlich bei Dir ankommt.

Alternativ zum Formular kannst du auch eine Mail schreiben oder deine Steuer-ID telefonisch beantragen.

So erhältst du deine Steueridentifikationsnummer als Ausländer

Sobald du dich beim Einwohnermeldeamt gemeldet hast, erhältst du von der Bundeszentrale für Steuern einen entsprechenden Brief mit deiner Steueridentifikationsnummer. Diese musst du danach deinem Arbeitgeber unmittelbar mitteilen, damit dieser deine Lohnsteuer korrekt abführen kann.

Bist du nicht in Deutschland gemeldet, erzielst jedoch steuerpflichtige Einnahmen, dann musst du beim zuständigen Finanzamt nachfragen. Das Finanzamt wird sich bei der Bundeszentrale für Steuern melden und deine Steuer-ID anfordern.

Auch für Ausländer gilt: Deine Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen ist nicht möglich.

FAQ - Steueridentifikationsnummer telefonisch erfragen

Du findest deine Steuer-ID auf deinem Steuerbescheid, deiner Gehaltsabrechnung, dem Brief von der Bundeszentrale für Steuern oder der Lohnsteuerbescheinigung. Solltest du diese verloren haben, kannst du deine Steuer-ID bei der Bundeszentrale für Steuern erfragen

Sobald du dich beim Einwohnermeldeamt gemeldet hast, erhältst du von der Bundeszentrale für Steuern deine Steuer-ID postalisch zugesandt. Diese kannst du dann deinem Arbeitgeber mitteilen.

Du kannst telefonisch einen Antrag stellen, damit dir deine Steuer-ID zugesandt wird. Du kannst deine Steueridentifikationsnummer telefonisch nicht erfragen. Das liegt an den geltenden Datenschutzbestimmungen. Auch per Mail erhältst du keine Auskunft.

Ja, die Steuer-ID wird dir direkt nach deiner Geburt erteilt. Du musst sie nicht erst beantragen. Im Vergleich zur Steuernummer verändert sich die Steuer-ID nicht.

Ist die Sozialversicherungsnummer die Steuer ID? Nein. Die Sozialversicherungsnummer (kurz: SV-Nummer) identifiziert dich eindeutig gegenüber der Deutschen Rentenversicherung. Die Steuer-ID gilt bei der Kommunikation mit dem Finanzamt.

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.

NEWS

Weitere Beiträge

Inhaltsverzeichnis