carlos profil

INHALT

Online in Aktien investieren: Was ist vor dem Handel und Kauf von Aktien zu beachten

All jene, die auf lange Sicht ein Vermögen aufbauen wollen, werden nicht an den Aktien vorbeikommen. Schlussendlich versprechen Aktien durchaus attraktive Renditen. Auch wenn es keine Gewinngarantien gibt, so hat die Vergangenheit aber ganz klar gezeigt, dass auf lange Sicht hohe Gewinne sehr wahrscheinlich sind. Aber worauf ist zu achten, wenn man plant, sein Geld in Aktien zu investieren?

online-in-aktien-investieren

Die Qual der Wahl: In welche Aktien sollte man investieren?

Bevor die Frage gestellt wird, wie investiere ich in Aktien, geht es vielmehr darum, in welche Aktien sollte man sein Geld stecken.

Es gibt unzählige Aktiengesellschaften, die durchaus vielversprechend sind. Wichtig ist, nur in Aktien zu investieren, die man auch kennt. Das heißt, wer von der Aktiengesellschaft überzeugt ist und davon ausgeht, dass die nächsten Jahre erfolgversprechend sein werden, sollte auch sein Geld in dieses Unternehmen stecken.

Aber es gibt tatsächlich noch weitere Punkte, die beim Investieren in Aktien berücksichtigt werden müssen:

Zuerst geht es darum, dass breit gestreut investiert wird. Das heißt, es wird nicht nur einer Aktiengesellschaft das Vertrauen geschenkt. Im Idealfall investiert man in mehrere Aktiengesellschaften, die in unterschiedlichen Branchen daheim sind. Je breiter gestreut wird, desto geringer das Risiko, einen Verlust einzufahren. Hier spricht man von der sogenannten Diversifikation.

Bei langfristiger Veranlagung ist es auch ratsam, einen Teil des zu investierenden Vermögens in andere Assets zu stecken. Das heißt, ein Teil wird in Aktien investiert, ein Teil in Kryptowährungen bzw. kann man auch einen Teil in Edelmetalle investieren.

ETFs: Ideal für sicherheitsorientierte Anleger, die keine hohen Gebühren für den Aktienhandel bezahlen möchten

Besonders interessant sind ETFs. Der ETF ist günstig und bildet einen Aktienindex ab. Das kann etwa der DAX sein, es ist aber auch möglich, dass ein Branchen-Index nachgebildet wird. Am Ende ist der Anleger immer so gut wie der Index. Besonders interessant mag der MSCI World sein. Das deshalb, weil es hier eine breite Aufstellung gibt, sodass in alle möglichen Branchen investiert wird.

ETFs sind zudem kostengünstiger als aktiv gemanagte Fonds. Das deshalb, weil ETFs nur einen Markt abbilden, während der aktiv gemanagte Fonds mit Fondsmanager darauf aus ist, dass er immer stärker als der Markt ist.

So werden Aktien gekauft

Man kann Aktien über einen Online Broker kaufen. Wichtig ist, sich mit den Gebühren des Online Brokers zu befassen. So gibt es einige Online Broker, die relativ teure Wertpapierdepots haben, sodass hier die Gebühren einen starken Einfluss auf mögliche Gewinne nehmen. Zudem sollte man sich im Vorfeld davon überzeugen, dass der Anbieter seriös ist. Hier helfen mitunter Test- und Erfahrungsberichte sowie Bewertungen von Kunden weiter.

Der Anleger kann die zu investierende Summe angeben, um die Aktien gekauft werden sollen. Es ist auch möglich, einen Sparplan zu erstellen. In diesem Fall werden in regelmäßigen Abständen bestimmte Beträge investiert – das Geld kann in Aktiengesellschaften fließen, es ist auch möglich, ETF Anteile zu kaufen.

Wer Aktien verkaufen will, kann jederzeit auf den Verkaufsknopf drücken. Wichtig ist, dass man das Geschäft mit Gewinn beendet bzw. sich im Vorfeld auch die Frage stellt, zu welchem Preis verkauft werden soll.

Experten raten, lange zu investieren. So gibt es den Richtwert, mindestens 15 Jahre zu investieren; wer sich also dafür entscheidet, sein Geld in den Aktienmarkt zu stecken, sollte wissen, dass es sich um ein längeres Projekt handelt.

Es gibt keine Garantie

Auch wenn es empfehlenswert und vielversprechend ist, sein Geld in Aktien zu stecken, so gibt es am Ende aber keine Garantie auf Gewinne. In der Vergangenheit sind Aktionäre immer mit einem Plus ausgestiegen, wenn über mehrere Jahre investiert wurde, doch dass es auch in absehbarer Zeit so sein wird, kann nicht gesagt werden. 

Wichtig ist, Geduld zu haben, wenn man plant, auf lange Sicht zu investieren. Zudem muss man immer wieder Ruhe bewahren, wenn die Aktienmärkte Korrekturen erleben. Korrekturen bieten oft neue Chancen, günstig zu investieren und sollten daher auch als Möglichkeit wahrgenommen werden.

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.