finantio-logo-transparent
carlos profil

INHALT

Sparkasse Kleingeld einzahlen: Kosten & Gebühren (2023)

Die Sparkassen-Gruppe verfügt über ein breites Filialnetz – an einigen Standorten kannst du an entsprechenden Geldautomaten dein Kleingeld, Scheine und Münzen einzahlen und wechseln. Durch die hohen Verwaltungskosten der Filialen, fallen bei der Einzahlung von Kleingeld bei der Sparkasse auch Kosten und Gebühren an.

Im folgenden Beitrag zeige ich dir, wie viel du bei den Sparkassen zahlen musst. Dafür habe ich eine Gebührentabelle erstellt, auf der du die Kosten bei den jeweiligen Sparkassen ablesen kannst. 

sparkasse-kleingeld-einzahlen-cover

Sparkasse Geld einzahlen: So funktioniert es

Wenn du bei deiner Sparkasse Geld einzahlen möchtest, kannst du dies entweder am Schalter oder an einem entsprechenden Geldautomaten erledigen. Nicht jede Filiale verfügt über einen Automaten – du solltest dich also vorher informieren.

Über die Filialsuche bei der Sparkasse findest du relativ schnell heraus, in welcher Filiale sich Geldautomaten befinden. Du findest die Suchfunktion auf der Webseite der Sparkassen-Gruppe. Dort erhältst du sämtliche Informationen zur Ausstattung einer Filiale – darunter auch, ob ein Münzeinzahlungsautomat verfügbar ist oder nicht.

Du musst ein Girokonto bei der Sparkasse haben, um eine Kleingeldeinzahlung vornehmen zu können. Das Geld wird direkt auf dein Sparkassen-Konto gebucht. Welche Möglichkeiten du hast, um bei der Sparkasse Kleingeld einzahlen zu können, erfährst du jetzt.

Alternative zum Münzautomaten: Bargeld einzahlen am Schalter

In vielen Sparkassen ist die Einzahlung von Kleingeld nur am Schalter möglich. Die Münzen oder die Scheine werden entweder direkt vor Ort vom Bankberater gezählt oder in einem sogenannten Safebag angenommen. Gebühren, die anfallen, erfährst du von den Mitarbeitern.

Das Safebag erhältst du bei deiner Sparkasse. Dabei handelt es sich um eine verschließbare Kunststofftüte. Das Safebag kannst du anschließend zur Gutschrift auf deinem Konto bei deiner Geschäftsstelle einreichen. Einen Safebag von einem anderen Kreditinstitut kannst du nicht verwenden.

Im Normalfall wird dein Guthaben bei einer Kleingeldeinzahlung über Safebag innerhalb einer Woche eingebucht.

OnePeek - Die kostenlose Haushaltsbuch-App

  • Digitales Haushaltsbuch
  • Einfache Bedienung
  • Mit Freunden und Familie teilen
onepeek-screen

So lange dauert die Kleingeld-Einzahlung bei der Sparkasse

Wie lange die Zählung deines Kleingeldes dauert, hängt davon ab, wie viele Münzen vom Automaten oder den Mitarbeitern gezählt werden müssen.

Zahlst du das Geld über einen Bankautomaten (Scheine) ein, wird es direkt (fast in Echtzeit) auf dein Girokonto gebucht. Du kannst nach der Einzahlung direkt deinen Kontostand prüfen. Auch bei einer Einzahlung am Schalter erfolgt die Gutschrift sofort. Nutzt du ein Safebag, erfolgt die Gutschrift in knapp einer Woche auf deinem Konto. In bestimmten Fällen kann es auch zu Verzögerungen kommen.

Sollte das Geld nach einer Woche nicht auf deinem Konto gutgeschrieben worden sein, solltest du dich bei deiner Sparkasse über den aktuellen Stand der Kleingeldeinzahlung informieren.

Gebührentabelle: So viel kostet die Einzahlung von Kleingeld bei Sparkassen

Willst du bei einer Sparkasse Kleingeld einzahlen, musst du mit zusätzlichen Gebühren rechnen. Wir haben eine Gebührentabelle erstellt, auf der du die Kosten für die Kleingeld-Einzahlungen bei Sparkassen ablesen kannst.

Die Informationen haben wir dem jeweiligen Preis-Leistungsverzeichnis der einzelnen Filialen entnommen. Da Sparkassen sich in Abhängigkeit von der Region selbst organisieren, existiert auch keine allgemeine Gebührenstruktur.

Die Kosten können sich in Zukunft ändern. Sollte es zu Anpassungen kommen, werden wir die Daten in der nachfolgenden Tabelle schnellstmöglich aktualisieren.

Standort Gebühren Kleingeldeinzahlung
Berlin 7,50€ mit Safebag
Frankfurt 4 % des Geldwertes (über 50 Münzen)
München 8,50 € mit Safebag
Köln / Bonn 8,00 € mit Safebag
Hamburg 3,50 € mit Safebag

Alternativen zur Sparkasse: Diese Möglichkeiten hast du, um Kleingeld zu wechseln

Bei der Sparkasse kannst du Kleingeld dann einzahlen oder wechseln, wenn du auch Kunde bist. Hast du kein Bankkonto bei der Sparkasse, dann stehen dir jedoch zahlreiche andere Möglichkeiten zur Verfügung, um Kleingeld zu wechseln. Eine Einzahlung ist nur bei der Sparkasse möglich.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir die beliebtesten Optionen für dich zusammengefasst. Bei der Bundesbank sind die Kosten für den Kleingeldwechsel am niedrigsten. 

Münzautomaten im Supermarkt sind hingegen sehr teuer. Die Coinstar-Automaten erheben eine Gebühr von 9,90 Prozent des Gesamtwertes deines Kleingeldes.

Option Kosten Einzahlung Wechsel
Sparkassen-Gruppe Abhängig von Filiale Ja Ja
Volksbanken Abhängig von Filiale Ja Ja
Sparda-Banken Abhängig von Filile Ja Ja
Deutsche Bundesbank Kostenlos Nein Ja
Coinstar Automat 9,90 % des Gesamtwertes Nein Ja

Sparkassen in der Nähe finden: Übersicht

Du möchtest wissen, wo die nächste Sparkasse ist, bei der du Kleingeld einzahlen kannst? Die Filialsuche der Sparkassen-Gruppe kann dir dabei helfen, eine Filiale in deiner Nähe zu finden. Trage deinen Ort ein und erhalte eine kompakte Übersicht.

Pro Filiale erhältst du zudem detaillierte Informationen zum Angebot. Auf dem Screenshot (siehe unten) kannst du beispielsweise erkennen, dass die Sparkassen-Filiale in Altenstadt über einen Münzeinzahlungsautomaten verfügt.

Alternativ kannst du auch bei Google Maps nach Sparkassen suchen und dort direkt nachfragen (Telefon oder Mail), inwiefern du dort Kleingeld einzahlen kannst.

sparkasse-kleingeld-einzahlen-münzen
Filialübersicht | Sparkasse Altenstadt

Fazit: Bei der Sparkasse Kleingeld einzahlen ist schnell erledigt

Bei der Sparkasse Kleingeld einzahlen ist schnell erledigt. Finde eine Filiale über die Filialsuche und bringe dein Kleingeld dorthin. Nicht alle Filialen verfügen über einen Münzautomaten, schau hier bei der Filialsuche genau auf die Details.

Alternativ kannst du dein Kleingeld auch am Schalter einzahlen. Scheine kannst du im Normalfall klassisch über einen normalen Geldautomaten einzahlen. Die Einbuchung auf dein Konto erfolgt in Echtzeit.

Die Kosten bei der Sparkasse sind weitaus geringer als z.B. bei bankenunabhängigen Anbietern. Willst du dein Kleingeld im Supermarkt wechseln, dann zahlst du oft über neun Prozent für den Tausch von Münzen am Automaten. Das ist nicht wirklich attraktiv. Bring dein Kleingeld zur Sparkasse und lass dir das Geld direkt auf deinem Girokonto gutschreiben.

FAQ

Wenn du Kleingeld bei der Sparkasse einzahlen möchtest, hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Du kannst entweder zum Schalter in einer Filiale gehen oder einen Münzeinzahlautomaten nutzen.

Wenn du zum Schalter gehst, solltest du dein Kleingeld in Rollen verpacken, um es den Mitarbeitern einfacher zu machen, es zu zählen und zu verarbeiten. Es kann auch sein, dass die Sparkasse eine Gebühr für die Annahme von Kleingeld berechnet, daher solltest du dich im Vorfeld informieren.

Alternativ kannst du einen Münzeinzahlautomaten nutzen. Diese Automaten stehen in vielen Sparkassenfilialen und ermöglichen es dir, dein Kleingeld in einen Schlitz zu werfen. Der Automat zählt dann automatisch das Kleingeld und schreibt den Betrag auf dein Konto gut.

Eine Faktorprämie bezieht sich auf die Überrendite, die ein Anleger erzielen kann, indem er in Wertpapiere investiert, die bestimmte Faktoren aufweisen, wie beispielsweise eine höhere Dividendenrendite, niedrigere Volatilität oder höheres Wachstum im Vergleich zum Gesamtmarkt. 

Diese Faktoren werden oft als „Faktorprämien“ bezeichnet, da sie eine Prämie auf die Rendite bieten können, die über die Rendite des Gesamtmarkts hinausgeht.

Die Dauer der Kleingeld-Einzahlung bei der Sparkasse hängt von der Menge des Kleingeldes und der gewählten Einzahlungsmethode ab, dauert jedoch in der Regel 5 bis 10 Minuten am Schalter und 2 bis 5 Minuten am Münzeinzahlautomaten.

 

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.

Inhaltsverzeichnis