finantio-logo-transparent
carlos profil

INHALT

Kosteneffizienz im Schweizer Gesundheitssystem: So optimieren Sie Ihre Krankenversicherungskosten

Die Krankenversicherung in der Schweiz ist obligatorisch und ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Die hohen Prämien stellen jedoch für viele Haushalte eine erhebliche finanzielle Belastung dar. 

Daher ist es wichtig, Strategien zu kennen, um die Kosten zu optimieren und dennoch eine angemessene Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. In diesem Artikel werden verschiedene Ansätze erläutert, um Ihre Krankenversicherungskosten zu senken.

schweiz

Wahl einer höheren Franchise

Die Franchise ist der Betrag, den Sie im Krankheitsfall selbst zahlen müssen, bevor Ihre Krankenversicherung einspringt. In der Schweiz können Sie die Höhe der Franchise zwischen 300 und 2500 Franken wählen – hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Krankenversicherung Schweiz.

Eine höhere Franchise bedeutet niedrigere monatliche Prämien – hier geht’s zum Brutto Netto Rechner Schweiz. Diese Option eignet sich besonders für gesunde Personen, die selten medizinische Leistungen in Anspruch nehmen. Es ist jedoch wichtig, eine fundierte Entscheidung zu treffen und sicherzustellen, dass Sie im Falle einer Erkrankung oder eines Unfalls die höheren Selbstkosten tragen können – hier geht’s zum Thema Lebenshaltungskosten Schweiz.

Alternativmodelle nutzen

Die Wahl des richtigen Versicherungsmodells kann ebenfalls erhebliche Einsparungen bringen. Die Standardversicherung, das sogenannte „Freie Arztwahl“-Modell, ist in der Regel teurer als Alternativmodelle wie HMO (Health Maintenance Organization), Hausarztmodell oder Telmed.

  • HMO-Modell: Sie verpflichten sich, bei gesundheitlichen Problemen immer zuerst ein bestimmtes Gesundheitszentrum (HMO) aufzusuchen.
  • Hausarztmodell: Sie wählen einen festen Hausarzt, den Sie bei gesundheitlichen Problemen immer zuerst konsultieren.
  • Telmed-Modell: Sie rufen zunächst eine telefonische Beratungsstelle an, bevor Sie einen Arzt aufsuchen.

Diese Modelle bieten oft günstigere Prämien und können besonders für Personen interessant sein, die keine Präferenzen für bestimmte Ärzte haben.

Zusatzversicherungen überdenken

Zusatzversicherungen bieten viele nützliche Leistungen, sind aber oft teuer. Es ist ratsam, sorgfältig zu prüfen, welche Zusatzleistungen tatsächlich benötigt werden. Machen Sie sich bewusst, dass die Grundversicherung bereits eine umfassende Abdeckung für viele medizinische Leistungen bietet.

Zusätzliche Policen für alternative Heilmethoden, Zahnbehandlungen oder weltweite Deckung können sinnvoll sein, sollten aber genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Vergleichen Sie verschiedene Angebote und achten Sie darauf, keine unnötigen oder doppelten Versicherungen abzuschließen.

Prämienverbilligungen in Anspruch nehmen

In der Schweiz gibt es Prämienverbilligungen für Personen mit geringem Einkommen. Diese Unterstützung wird von den Kantonen bereitgestellt und kann einen erheblichen Unterschied bei den Krankenversicherungskosten ausmachen. Die Kriterien und Höhe der Prämienverbilligung variieren je nach Kanton. Es lohnt sich, sich bei den kantonalen Behörden zu informieren und einen Antrag zu stellen, wenn Sie glauben, dass Sie berechtigt sind.

Wechsel der Krankenkasse zum richtigen Zeitpunkt

Der Wechsel der Krankenkasse kann ebenfalls eine Möglichkeit sein, Geld zu sparen. Die Prämien unterscheiden sich je nach Kasse erheblich, auch wenn die Leistungen der Grundversicherung gesetzlich festgelegt sind.

Es ist wichtig, regelmäßig die Prämien der verschiedenen Kassen zu vergleichen und gegebenenfalls zu einer günstigeren Kasse zu wechseln. Beachten Sie dabei die Kündigungsfristen: In der Regel können Sie Ihre Krankenversicherung bis Ende November kündigen, um im folgenden Jahr zu einer anderen Kasse zu wechseln.

Gesundheitskosten durch Prävention senken

Eine langfristige Strategie zur Kostensenkung besteht darin, Ihre Gesundheit aktiv zu fördern und Krankheiten vorzubeugen.

Eine gesunde Lebensweise mit regelmäßiger Bewegung, ausgewogener Ernährung und Vermeidung von Risikofaktoren wie Rauchen und übermäßigem Alkoholkonsum kann helfen, gesundheitliche Probleme zu vermeiden und damit die Notwendigkeit für medizinische Behandlungen zu reduzieren.

Viele Krankenkassen bieten Präventionsprogramme und Rabatte für gesundheitsbewusstes Verhalten an, die zusätzliche Einsparungen bringen können.

Versicherungspolicen und Rechnungen genau überprüfen

Fehler in Versicherungspolicen und Rechnungen sind nicht ungewöhnlich und können zu höheren Kosten führen. Überprüfen Sie daher Ihre Versicherungsunterlagen und Arztrechnungen sorgfältig. Achten Sie darauf, dass alle abgerechneten Leistungen korrekt und notwendig sind. Falls Sie Unstimmigkeiten entdecken, wenden Sie sich sofort an Ihre Krankenversicherung oder den Dienstleister, um diese zu klären.

Fazit

Die Optimierung der Krankenversicherungskosten in der Schweiz erfordert eine sorgfältige Planung und regelmäßige Überprüfung Ihrer Versicherungsstrategie.

Durch die Wahl einer passenden Franchise, die Nutzung alternativer Versicherungsmodelle, eine gezielte Auswahl von Zusatzversicherungen, das Beantragen von Prämienverbilligungen, den richtigen Zeitpunkt für den Wechsel der Krankenkasse und die Förderung eines gesunden Lebensstils können Sie Ihre Kosten erheblich senken, ohne auf eine gute Gesundheitsversorgung verzichten zu müssen.

Bleiben Sie informiert und nutzen Sie verfügbare Ressourcen und Vergleichsportale, um stets die besten Entscheidungen für Ihre Krankenversicherung zu treffen.

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.

NEWS

Weitere Beiträge

Inhaltsverzeichnis