finantio-logo-transparent
carlos profil

INHALT

SEPA-Lastschriftmandat: Vorlage zum Drucken (Kostenlos)

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr etwas immer und immer wieder bezahlen müsst und euch dabei denkt: „Da muss es doch eine einfachere Methode geben?“ Genau da kommt das SEPA-Lastschriftmandat ins Spiel. Mit einer Einzugsermächtigung gewährt ihr Unternehmen das Recht zu, Geld von eurem Konto abzubuchen. 

Damit könnt ihr Zahlungsvorgänge automatisieren und vermeidet Rückstände und lästige Mahnverfahren. Kein ständiges Überweisen mehr, kein Durcheinander mit vielen Rechnungen. Einfach SEPA-Lastschriftmandat einrichten und los geht’s. 

In diesem Artikel haben wir für euch eine einfache, druckfertige Vorlage zusammengestellt, die ihr direkt nutzen könnt. Die Vorlage beruht auf aktuellen Standards und ist von uns erstellt worden.

sepa-lastschriftmandat-cover

Was ist ein SEPA-Lastschriftmandat?

Das SEPA-Lastschriftmandat ist eine Einzugsermächtigung an Unternehmen, damit diese Geld von einem bestimmten Bankkonto abbuchen können. Das SEPA-Mandat bezieht sich immer nur auf ein Konto.

Statt dass ihr jeden Monat manuell eure Miete, das Fitnessstudio oder eure Spotify-Gebühren bezahlt, erlaubt ihr mit diesem Mandat den entsprechenden Unternehmen, die fälligen Beträge selbstständig von eurem Konto einzuziehen. Mit dieser Zahlungsmethode könnt ihr viel Zeit sparen.

Das Praktische am SEPA-Verfahren: Die Kontrolle liegt jederzeit bei euch. Ihr legt fest, wer wie viel abziehen darf, und könnt das Mandat auch jederzeit wieder kündigen. Außerdem habt ihr nach jeder Abbuchung acht Wochen Zeit, den Betrag zurückzufordern, falls mal etwas schiefgehen sollte.

Kurz gesagt, das SEPA-Lastschriftmandat ist ein einfacher Weg, um dir das Leben ein bisschen bequemer zu machen und das ständige Überweisen von Rechnungen zu vermeiden.

Was ist eine SEPA-Lastschrift?

SEPA steht für den Single Euro Payments Area, der den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst. Innerhalb dieses Gebiets gibt es einheitliche Verfahren für bargeldloses Bezahlen in Euro, an dem derzeit 34 Länder beteiligt sind. 

Vor der Einführung von SEPA hatten europäische Länder unterschiedliche Verfahren für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen. Mit SEPA gibt es nun gemeinsame Standards und einheitliche Kontodaten wie die IBAN und BIC.

Als SEPA-Lastschrift wird eine Lastschrift innerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums bezeichnet.

SEPA-Lastschrift kündigen: So funktioniert's

Um ein SEPA-Lastschriftmandat zu kündigen, solltest du zuerst den Zahlungsempfänger schriftlich darüber informieren und ihm mitteilen, dass du das Mandat beenden möchtest.

In der Mitteilung solltest du deine Mandatsreferenznummer sowie Kontodaten a. Es kann angeben, damit eine einfache Zuweisung möglich ist. Du kannst alternativ auch direkt deine Bank über die Kündigung des Mandats informieren, um sicherzustellen, dass keine weiteren Abbuchungen erfolgen. 

Beachten jedoch, dass das Kündigen des Mandats nicht bedeutet, dass auch ein bestehender Vertrag mit dem Zahlungsempfänger gekündigt wird. Die Spotify-Gebühren musst du weiterhin zahlen, sowie deine Steuern beim Finanzamt.

Nach der Kündigung solltest regelmäßig dein Konto prüfen, um sicherzugehen, dass keine weiteren Beträge abgebucht werden. Falls eine unberechtigte Abbuchung erfolgt, kannst du innerhalb von acht Wochen eine Rückerstattung bei deiner Bank beantragen. Diese erfolgt meistens innerhalb weniger Stunden.

Bewahren sämtliche E-Mails und Dokumente, die im Zusammenhang mit deiner Kündigung stehen auf, um bei möglichen Unklarheiten oder rechtlichen Konflikten nachweisen zu können, dass du das Mandat ordnungsgemäß und fristgerecht gekündigt hast.

SEPA-Lastschriftmandat Vorlage (PDF)

Mit einer SEPA-Lastschrift ersparst du dir viel Zeit und kannst Zahlungsvorgänge automatisieren – so viel hast du oben bereits erfahren.

Solange du die obigen Tipps befolgst und beachtest, ist das SEPA-Verfahren eine der bequemsten Zahlungsmethoden, die es aktuell gibt. Um einem Unternehmen die Erlaubnis zu erteilen, bestimmte Beträge von deinem Bankkonto abzubuchen, musst du diesem Unternehmen ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen.

Wir haben eine kostenlose SEPA-Lastschriftmandat Vorlage entwickelt, die du einfach und schnell (z.B. in ein Word-Dokument) kopieren kannst, um eine Einzugsermächtigung zu erteilen.

SEPA-Lastschriftmandat

 

[Name des Zahlungsempfängers]
[Adresse des Zahlungsempfängers]
[PLZ, Ort des Zahlungsempfängers]

 


 

[Name des Zahlungspflichtigen]
[Adresse des Zahlungspflichtigen]
[PLZ, Ort des Zahlungspflichtigen]

Datum: [Datum]

 

Betreff: Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats

Ich ermächtige/wir ermächtigen Sie hiermit, Zahlungen von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unser Kreditinstitut an, die von Ihnen auf mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Kontoinhaber: [Vorname Nachname]

IBAN: [IBAN]

BIC: [BIC]

Bank: [Name der Bank]

Mandatsreferenz: [wird vom Zahlungsempfänger vergeben]

Bitte bestätigen Sie mir dieses Mandat schriftlich mit Angabe der Mandatsreferenz.

Hinweis: Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Ort, Datum: ______________________

Unterschrift(en): ______________________

FAQ: SEPA-Lastschriftmandat Vorlage

Das SEPA-Lastschriftmandat ist eine schriftliche Erlaubnis, mit der man einem Unternehmen gestattet, Beträge direkt vom eigenen Bankkonto abzubuchen.

Wie du ein SEPA-Lastschriftmandat schreibst, ist gesetzlich nicht festgelegt, sondern nur der Inhalt.

Für die rechtliche Bindung ist jedoch folgender Wortlaut dringend einzusetzen:

Ich ermächtige (Wir ermächtigen) [Name des Zahlungsempfängers], Zahlungen von meinem (unserem) Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Nutze einfach unsere SEPA-Lastschriftmandat Vorlage und du bist auf der sicheren Seite.

Du brauchst ein SEPA-Lastschriftmandat, wenn du einem Unternehmen erlauben möchtest, wiederkehrende oder einmalige Zahlungen direkt von deinem Bankkonto einzuziehen, ohne dass du jedes Mal manuell überweisen musst. Das ist häufig der Fall bei Abonnements, monatlichen Rechnungen oder Mitgliedschaften.

Ja, du kannst eine SEPA-Lastschrift stornieren. Nachdem ein Betrag von deinem Konto abgebucht wurde, hast du die Möglichkeit, diesen innerhalb von acht Wochen ohne Angabe von Gründen bei deiner Bank zurückbuchen zu lassen. Es ist wichtig, dass du diesen Zeitrahmen beachtest, um sicherzustellen, dass du dein Geld rechtzeitig zurückerhältst.

Über den Autor
Carlos

Co-Founder von Finantio

Carlos arbeitete nach seinem Wirtschaftsstudium in Frankfurt in der Strategieberatung und bei verschiedenen Fintechs im Marketing & als Produktmanager. Dort sammelte er Erfahrung in der Finanzwelt, die er heute bei Finantio teilt.

Inhaltsverzeichnis